Reisemedizinische Beratung

Perú,Peru,Machu Picchu, Beratung, Kaarst, Hausarzt, Reisemedizin, medizinische UrlaubsberatungBei der Planung einer Urlaubs oder Geschäftsreise sollten immer auch damit verbundene mögliche Gesundheitsrisiken bedacht werden. Dies gilt insbesondere, wenn die Reise in ein Land führt, in dem man bisher selbst keine Erfahrung gesammelt hat, oder in dem hinsichtlich Klima, Tier- oder Pflanzenwelt andere Bedingungen herrschen als in Mitteleuropa.

 

Um Sie diesbezüglich bei der Reisevorbereitung zu unterstützen und Sie über sinnvolle krankheitsvorbeugende Maßnahmen zu informieren, bieten wir eine reisemedizinische Sprechstunde an. Darin werden unter individueller Berücksichtigung Ihrer Reiseroute und gegebenenfalls bereits bestehender Krankheiten Themen angesprochen, die bei der Reisevorbereitung, während der Reise sowie nach der Reise von Bedeutung sind. Eines der Ziele ist es dabei, Sie mit den Symptomen und dem Verlauf der für Ihr Reiseziel typischen Infektionskrankheiten vertraut zu machen, so dass diese rechtzeitig erkannt und gegebenenfalls behandelt werden können. Nicht zuletzt sind wir natürlich auch gespannt auf Ihre Reiseerzählungen medizinischer und nicht-medizinischer Art, um davon selbst und für die nächsten Besucher unserer Sprechstunde zu profitieren.

 

Vor Reiseantritt

Aspekte unserer reisemedizinischen Beratung umfassen z.B. folgende Punkte: Reisevenenthrombose, Impfungen, Reiseapotheke, medizinische Infrastruktur am Reiseziel, aktuelle Seuchenlage, Rücktransport im Krankheitsfall, Möglichkeiten der Selbstbehandlung, Sonnen- und Mückenschutz uvm.

 

Nach der Reise

Auch nach der Rückkehr aus dem Urlaub oder von der Geschäftsreise können noch Gesundheitsstörungen auftreten, die möglicherweise mit der Reise im Zusammenhang stehen.

Insbesondere bei Auftreten der folgenden Beschwerden nach Rückkehr aus einem Land mit erhöhtem Infektionsrisiko, sollte dies in Erwägung gezogen werden: Fieber, Durchfall, Hautveränderungen, ungewollter Gewichtsverlust.

 

Terminvereinbarung und Kosten

Unsere reisemedizinische Beratung findet nach Vereinbarung freitagnachmittags statt. Wegen eventuell notwendiger Impfungen empfehlen wir die Terminvereinbarung möglichst ca. sechs Wochen vor Reiseantritt.Die reisemedizinische Beratung gehört nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen, so dass die Abrechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) erfolgt. Die Kosten für Reiseimpfungen werden von einigen Krankenversicherungen erstattet.

 

Für den Fall berufsbedingter Fernreisen haben die Berufsgenossenschaften einen Grundsatz der arbeitsmedizinischen Vorsorge bei Arbeitsaufenthalten im Ausland verfasst, den G 35. Dieser ist als Pflichtuntersuchung bei Tätigkeiten unter besonderen klimatischen und gesundheitlichen Belastungen vorgeschrieben. Im Rahmen einer Voruntersuchung wird beurteilt, ob medizinische Bedenken gegen den vorgesehenen Auslandseinsatz bestehen. Zudem erhält der Arbeitnehmer eine umfassende tropenmedizinische Beratung sowie alle notwendigen Impfungen. Nach seiner Rückkehr erfolgt eine weitere Untersuchung, um mögliche Erkrankungen frühzeitig erkennen und behandeln zu können.